- (14.09.2020 / )
Stolper Doppelsieg bei Verbandsmeisterschaften
14.09.2020 11:46 - Joachim Otto
Mit Alina Weiß und Timo Vahlenkamp stellt Stolpe beide Titelträger bei den GVBB Einzelmeisterschaften.
Bereits nach Tag 1 der GVBB Einzelmeisterschaften im Berliner G&CC Motzener See lagen Alina Weiß und Timo Vahlenkamp in Front. Eine Führung, die beide auch in der zweiten Runde nicht abgaben und sowohl den Damen- als auch den Herrentitel mit nach Stolpe nahmen.

Mit einer Eröffnungsrunde von 77 Schlägen hatte sich Alina einen 2 Schlag Vorsprung auf Diana Karwelat aus Gatow und 4 Schläge auf drei weitere Konkurentinnen herausgespielt. Am Sonntag war dann eine 82er Runde ausreichend, um die Konkurrenz auf Abstand zu halten. Dr. Vivien Richter (Seddin) holte sich Platz 2 mit nur einem Schlag Rückstand, 3 weitere Schläge dahinter geht Bronze an Linda Rademacher aus Wannsee. Mi Chang holt sich Rang 7 (84+84).

Bei den Herren startete unser Clubmeister Timo mit einer 69er Runde (-4) in das Turnier und erspielte sich einen soliden Vorsprung von 4 Schlägen auf Clubkollege Florian Frie auf dem zweiten Platz. Am Sonntag folgte eine weitere solide Runde mit 73 Schlägen, die ihn am Ende mit 8 Schlägen Vorsprung zum neuen Stadt-/Landesmeister von Berlin/Brandenburg machte.

Um Platz 2 wurde es dann noch mal spannend...Flos Vorsprung auf die Konkurrenz war vor der 2. Runde mit nur einem Schlag sowieso nicht üppig, aber dann leistete er sich zum Schluss der Frontnine mit zwei Bogeys, einem Triple und einem Doppel eine kurze aber im Ergebnis signifikante Auszeit. Ein weiterer Doppelbogey auf der 12 wurde von zwei Birdies flankiert und so lag er zwei Löcher vor Schluss schlaggleich mit Dario Rückwarth (Seddin 75+76=+5). Aber zwei Birdies auf den letzten beiden Löchern der C-Schleife stellten dann die Zeichen auf Platz 2 (73+76=+3).

David Rauch hatte einen Schlag Rückstand auf Platz 3. Auf der einen Seite musste er sich diesen mit 3 Birdies auf den letzten Löchern hart erkämpfen, auf der anderen standen diesen 6 verlorene Schläge auf den drei Löchern davor entgegen. Ein Podestplatz war in Reichweite (75+77=+6).

Einen weiteren Schlag dahinter platzierte sich Arne Hanisch (76+77=+7 5.). Falko Hanisch (78+78=+10) als 8. und Falk Ivanov (78+80=+12) auf Platz 10 komplettieren das tolle Mannschaftsergebnis mit 6 Spielern in den Top10 bei den Herren.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Medaillengewinner!
Externer Link
ZURÜCK
FOTOS
UNSERE PARTNER:
UNSERE SPONSOREN: